Was denn nun? Erdgas H oder L?


Diese Frage stellen sich viele Hauseigentümer bei der Angabe von Verbrauchsdaten für den Energieausweis. Denn hier wird bei der Angabe des Energietägers zwischen Erdgas H und Erdgas L unterschieden.Bezüglich der Berechnung des Verbrauchskennwertes ist die Unterscheidung völlig irrelevant, da der Gasverbrauch in aller Regel in Kilowattstunden abgerechnet wird. Deshalb lässt sich über die Sinnhaftigkeit der Unterscheidung im Energieausweis trefflich streiten. Trotzdem wollen wir natürlich nicht ungeklärt lassen.

Erdgas H und L

Bildquelle: ndr.de

Tatsächlich werden durch die Kürzel L und H unterschiedliche Erdgasgruppen hinsichtlich ihrer (Brenn-) Qualität unterschieden. Genau wird das in einem aktuellen Beitrag hier auf energieausweis-vorschau.de erklärt.

Kurz lässt sich zusammenfassen: Erdgas L(ow) stammt vor allem aus (der immer weiter zurückgehenden) einheimischen Gasförderungen und wird nur noch regional in wenigen Regionen (hauptsächlich in NRW) verteilt. Es hat aufgrund des vergleichsweise geringen Gehaltes an brennbaren Gasbestandteilen hat Erdgas L einen geringeren Brennwert als z.B. Erdgas H.

Erdgas H(igh) stammt aus ausländischer Förderung (Nordsee, Russland) und hat einen deutlich höheren Brennwert, da es zu über 90% aus brennbaren Gasen besteht (Methan, Alkane).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: