Energiekonzept von Schwarz-gelb bringt zusätzliche Kosten für Hausbesitzer


Das Energiekonzept der schwarz-gelben Bundesregierung ist aufgrund der geplanten Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke derzeit in aller Munde. Dabei ist das nur ein kleiner Teil des Gesamtkonzeptes. Auch auf Hausbesitzer kann mit dem neuen Energiekonzept einiges zukommen, denn die Regierung schreibt der Gebäudesanierung darin eine Schlüsselrolle zu. Sie sei „die wichtigste Maßnahme, um den Verbrauch an fossilen Energieträgern nachhaltig zu mindern und die Abhängigkeit von Energieimporten zu reduzieren“, heißt es in dem Dokument.

Klimaneutral“ bis 2050

Die Ziele, die sich die Bundesregierung im Bereich des Gebäudebestandes setzt, sind hoch gesteckt. Ziel sämtlicher Bemühungen sei es, bis 2050 einen „klimaneutralen“ Gebäudebestand vorweisen zu können. In Ihrem Energiekonzept schreibt die Bundesregierung dafür verschiedene Eckpunkte fest:

  • Verdopplung der jährlichen Sanierungsrate von derzeit 1% auf 2%
  • Schrittweise Reduzierung des Wärmebedarfs, zunächst um 20% bis 2020, um 80% bis 2050
  • ein höherer Anteil von erneuerbaren Energien an der Deckung des Wärmebedarf

Weiterlesen zum Thema Energiekonzept auf Energieausweis-Vorschau.de

Advertisements

2 Antworten

  1. […] This post was mentioned on Twitter by Shopper tasche, energieausweis. energieausweis said: Zum Energiekonzept von Schwarz-Gelb: http://tiny.cc/wqjm0 […]

  2. […] nannte dies einen Schritt zur Umsetzung des von Schwarz-Gelb verabschiedeten Energiekonzeptes, welches bis 2050 eine Reduktion des Wärmebedarfs von 80% vorsieht. Mit den neuen Fördermöglichkeiten sollen Kommunen durch zinsgünstige Kredite bei der Umsetzung […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: