60 Prozent der Gebäude haben Energieausweis


Für fast 60 Prozent der vermieteten Wohngebäude in Deutschland gibt es einen Energieausweis. Das ist das Ergebnis einer Umfrage der Deutschen Energie-Agentur (Dena). 82 Prozent der gewerblichen und 31 Prozent der privaten Vermieter haben für ihre Gebäude einen entsprechenden Ausweis. Bei einem Viertel der deutschen Vermieter herrscht noch Unkenntnis darüber, dass „der Energieausweis bei Neuvermietung von Wohnungen oder Häusern verpflichtend ist“, teilte die Dena mit.

Der auf Heizkostenabrechnungen basierende Verbrauchsausweis ist weiter verbreitet (78 %) als der Bedarfsausweis (22 %), der auf einer technischen Analyse der Bausubstanz und der Heizungsanlage basiert. Die Bereitschaft, den Energieausweis unaufgefordert vorzuzeigen, hängt „maßgeblich“ von der Farbskala des Ausweises ab. 28 Prozent der Vermieter zeigten den Ausweis laut Umfrage aus freien Stücken, 63 Prozent legten ihn auf Nachfrage vor.

Quelle: dena, energate

Advertisements

Eine Antwort

  1. Ich halte den Energieausweis für sehr sinnvoll. Gerade Mieter sollten sich vor Einzug den Energieausweis des Hauses zeigen lassen, um einen genaueren Überblick über die zusätzlichen Nebenkosten zu erhalten. Damit bleiben einem Überraschungen im Nachhinein erspart.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: