Letzte Frist für Energieausweis


Die Zeit drängt. Für Immobilien älteren Jahrgangs wird mit dem Beginn des kommenden Jahres der Energieausweis verbindlich. Fehlt der Ausweis und meldet der Interessent dies den Behörden, droht ein Bußgeld. Wie hoch das genau ausfallen könnte, ist aber noch ungewiss. „Der Gesetzgeber hat Bußgelder bis zu 50 000 Euro vorgesehen. Es gibt aber noch keinen konkreten Bußgeldkatalog, und wir stehen da noch völlig im Dunkeln“, sagt Anke Leineweber, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Baurecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) in Berlin.

Allerdings könne nicht jeder Verkäufer oder Vermieter Einsicht in den Energieausweis verlangen. Nur ernsthafte Interessenten haben ein Anrecht auf das Dokument. Mieter können wiederum nicht rückwirkend den Energieausweis fordern, denn der Ausweis ist nur für neue Mietverhältnisse vorgeschrieben. Keinen Energieausweis brauchen laut der Arbeitsgemeinschaft die Immobilienbesitzer, die weder vermieten, verkaufen noch verpachten.

Die Energieausweis-Pflicht gilt ab Januar 2009 für Häuser, die nach 1965 gebaut wurden. Vermieter und Verkäufer von Wohnimmobilien, die vor 1965 entstanden sind, müssen den Ausweis schon seit dem 1. Juli 2008 vorweisen können. (dpa)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: